Vier engagierte MusiklehrerInnen und der weitsichtige Schulleiter Hans Peter Gutschi initiierten im Jahre 2002 an der damaligen HS2 Wolfsberg einen autonomen Musikschwerpunkt, aus dem sich vier Jahre später die heutige Musikhauptschule/Musikmittelschule entwickelt hat.
Von Beginn an wurde eine Zusammenarbeit mit LehrerInnen der Bezirksmusikschulen angestrebt.
Ebenso geplant war die Gründung einer Schulband, in der alle SchülerInnen der Musikklassen ein „Übungsfeld“ vorfinden sollten, das es ihnen ermöglichte, sich auf ihrem Instrument einzubringen. Somit konnte das Erlernen eines Instrumentes in der Musikschule eine besondere Bedeutung bekommen.
Schließlich wurde eine gute organisatorische Lösung gefunden, die das
Ensemblespiel in den Stundenplan integriert und somit keine zusätzliche zeitliche Belastung für die SchülerInnen darstellt.
Die Schulband ist bei Veranstaltungen jeglicher Art vertreten: bei Weihnachts- und Jahreskonzerten, bei der Adventkranzweihe und beim Maibaumsetzen. Auch Sportveranstaltungen, Elternabende und LehrerInnentagungen werden musikalisch umrahmt.
Egal welchen Ausbildungsstand die SchülerInnen haben, alle sind von Anfang an dabei, und oft wird ihnen eine dem Können entsprechende „Stimme“ sozusagen „auf den Leib geschrieben“.
Das Repertoire der Band reicht von einfachen Swing-Nummern bis hin zu Arrangements für Jugendblasorchester.

Wir entfalten unsere Potentiale nur in der Gemeinschaft – nicht eintrichtern, sondern erleben und erfahren ist unser Motto!